Die Akademie

Bildung ist eine Lebensaufgabe für jeden Einzelnen. Den gesellschaftlichen Auftrag Wissen weiterzugeben und zu verbreiten, hat sich die Akademie des österreichischen Alpaka Zuchtverbandes zum Ziel gesetzt.

Die Akademie bietet ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungen, Seminaren und Workshops.

Mit professioneller Ausbildung zum professionellen Alpakazüchter und -halter und zu möglicherweise neuen Berufschancen.

Erfolg durch Qualität!

Unsere Kompetenz ist ihr Vorteil. Das Angebot der Akademie besteht aus qualitativ hochwertigen und praxisnahen Lerninhalten, welche nicht nur Vereinsmitglieder, sondern auch externe Gäste gerne konsumieren dürfen.

Unsere Kompetenzen:

  • Vermittlung von theoretischen Ansätzen
  • praxisnahe Seminare
  • Tipps von ExpertInnen und SpezialistInnen
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung

In Kooperation mit Wissenschaft und Forschung der VetMedUni Wien, unterstützt von namhaften VeterinärmedizinerInnen, aber auch von ExpertInnen und ErfahrungsträgerInnen, sind wir bemüht, fachliche Inhalte als auch Themen zur Persönlichkeitsentwicklung zu transportieren. Daher ist uns neben einer hohen fachlichen Qualität, auch das wertschätzende und partnerschaftliche Miteinander besonders wichtig.

Somit wollen wir einen wertvollen Beitrag leisten, um den Anforderungen über das Wissen von Tiergesundheit und optimaler Alpakazucht zu entsprechen.

Hier finden Sie unser aktuelles Ausbildungsprogramm:

Ausbildung zum Alpakahalter

Dieser Ausbildungszyklus besteht aus 2 Modulen zu je einem Tag.

Modul 1
Grundlagen der Alpakahaltung
Kosten € 90,--

Im Rahmen dieser Ausbildung lehren wir alle wesentlichen Aspekte um Alpakas artgerecht und gesetzeskonform halten zu können. Es sind keine Grundkenntnisse erforderlich.

Rechtliche Rahmenbedingungen, Tierschutz, Zoologie, Domestikation, Körperbau, Haltung, Handling, Fütterung und Pflege, Fortpflanzung, Fohlenaufzucht, Medizin, Scheren, Faserkunde, Wirtschaftliche Aspekte, Alpakaregister.

mehr erfahren
Modul 2
Aufbaukurs zum geprüften Alpakahalter
Kosten € 110,--

Voraussetzungen: Modul 1, Grundlagen der Alpakahaltung, wurde bereits absolviert. Sehr empfehlenswert wäre, dass Sie bereits Erfahrung im Handling und der Haltung von Alpakas haben.

Die Lehrinhalte von Modul 1 werden vertieft und in Theorie und Praxis angewandt. Der Kurs schließt mit einer Abschlussprüfung und dem Zertifikat zum geprüften Alpakahalter.

Vertiefung der rechtlichen Rahmenbedingungen, Tierschutz, Zoologie, Domestikation, Körperbau, Haltung, Handling, Fütterung und Pflege, Fortpflanzung, Fohlenaufzucht, Medizin, Scheren, Faserkunde Wirtschaftliche Aspekte, Alpakaregister

mehr erfahren

Ausbildung zum zertifizierten Alpakazüchter

Dieser Ausbildungszyklus besteht aus 3 Modulen zu je 2 Tagen (Anwesenheitspflicht 80%) und dem Zusatzmodul “Tiermedizinische Einheit für angehende zertifizierte Alpakazüchter” (Pflichtmodul), ein Tag. Der Teilnehmer (Hof) muss Mitglied beim ÖAZV sein und die Grundlagenkurse absolviert haben.

Tierzucht folgt wissenschaftlichen Kriterien deren Kenntnis für den erfolgreichen Züchter von größter Bedeutung ist. Dieser Ausbildungszyklus ist als Aufbaukurs zu sehen und sollte in der Reihenfolge der Module absolviert werden. Die Lehrinhalte werden immer weiter vertieft. Im dritten Modul muss der Teilnehmer in der Lage sein ein Alpaka in Hinblick auf Körperbau und Vlies korrekt zu bewerten.

Der Ausbildungszyklus schließt mit einer Abschlussprüfung und sie erhalten das Zertifikat zum zertifizierten Alpakazüchter.

Modul 1
Bewertungsmerkmale für Alpakas, Theoretische Grundlagen
Kosten € 390,--

Das ideale Alpaka zeichnet sich durch eine Reihe von Bewertungsmerkmalen aus. Die Kombination aus einem korrekten Körperbau und hervorragenden Vlieseigenschaften führt zum gewünschten Zuchtziel. In Modul 1 wird gelehrt was bei einem Alpaka bewertet wird. Wie es bewertet wird und warum es bewertet wird.

mehr erfahren
Modul 2
Bewertungsmerkmale für Alpakas - Vertiefung der theoretischen Grundlagen und Anwendung in der Praxis
Kosten € 390,--

Als Lehrinhalt von Modul 2 steht die Anwendung der Grundlagen über die Bewertung eines Alpakas in der Praxis steht im Vordergrund. Die einzelnen Bewertungsmerkmale werden in Theorie und Praxis vertieft.

mehr erfahren
Modul 3
Korrekte Tierbewertung
Kosten € 390,--

Die richtige Beurteilung der Bewertungsmerkmale sowie deren korrekte Interpretation und Verknüpfung führt zu einer umfassenden Einschätzung unserer Zuchttiere. Modul 3 schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.

mehr erfahren

Weitere Ausbildungen

Hier finden Sie zusätzliche Ausbildungen zu verschiedenen Themenbereichen

Geburtenseminar
Alles rund um die Geburt eines Alpakas
Kosten € 150,--

Physiologie und Pathologie der Fortpflanzung
Fruchtbarkeitsprobleme mit Lösungsansätzen Trächtig oder nicht?
Entwicklungsstadien des Fötus
Geburt: normale Geburt vs. Schwergeburt
Versorgung und Überwachung des Fohlens in den ersten Lebenswochen
Ernährung der Stute während der Trächtigkeit und während der Laktation

 

 

 

mehr erfahren
Gesundheitskurs
Timeline "Gesundheitskurs" mit Madeleine Fortmann
Kosten € 400.--

Herdengesundheit:
Biosecurity
Impfungen
Endoparasieten Management
Resistenzen in Cameliden
Handling Techniken bei Behandlungen

Ernährung:
Der Verdauungstrakt und Futterverhalten
Fütterungsempfehlungen
Futtermittel für Cameliden
Futter Management
Ernährungsbedingte Krankheiten

Reproduktion:
Anatomie und Physiologie
Zucht Management
Fruchtbarkeit/ Unfruchtbarkeit
Probleme/ Krankheiten
Genetische Defekte
Laktaktion und Fohlen/Mutterversorgung

Hautkrankheiten:
Arten
Diagnose
Behandlungsmöglichkeiten
Vorbeugungsmöglichkeiten

mehr erfahren
Faser- und Genetikkurs
Timeline "Faser- und Genetikkurs" mit Madeleine _Fortmann
Kosten € 400.--

1. Tag: Faserkurs

1. Histogramme:

  • Einführung Faserhistogramme
  • Vergleich der Messverfahren ODFA 100 und OFDA 2000
  • Weitere Messverfahren
  • Was steckt hinter den Zahlen und Statistiken der Histogramme, wie sind sie zu lesen, in welchem Zusammenhang stehen sie und welche Zuchtentscheidungen kann ich aus ihnen treffen?
  • Histogramme: Welchen Einfluss haben einzelne Werte in der Faserverarbeitung?

2. Dichte Messung:

  • Wie dicht sind meine Alpakas wirklich?
  • Feinheit per Skin Biopsie messen
  • In welchem Verhältnis stehen Primär- und Sekundärfasern
  • Welche Fasern sind wirklich absolute Grannenhaare
  • Wie hoch ist der Anteil an medulierten Fasern?
  • Sind die Fasern gut organisiert?

3. Showvlies Vorbereitung: Skirting:

  • Vorbereitungen: Schur, Equipment….
  • Welche Fasern dürfen drinbleiben und welche nicht? Wie beeinflusst dies meine Detailpunkte
  • Gewicht vs. Detailpunkte: Wie gehe ich vor?
  • Unterschiedliche Wege ein Vlies zu verpacken

2. Tag: Genetikkurs

Es gibt 2 fundamentale Fragen, die sich Alpakazüchter oft stellen.

Die erste lautet:

Was ist das „beste“ Alpaka? Ist das beste Alpaka das, welches die Show gewinnt, das feinste Vlies produziert, das meiste Vliesgewicht bringt, den besten Charakter hat, oder welches aus allen Merkmalen das beste Gesamtpackage präsentiert?

Und die zweite lautet:

Wie züchte ich so ein Alpaka?

Eine einfache Antwort darauf gibt es nicht. Das wäre wohl wie in einem Lottogewinn und wenn es so einfach wäre, dann wäre das Alpaka züchten lange nicht so spannend. In diesem Kurs möchte ich einfache Grundlagen, aber auch spezielle Themen der Genetik vermitteln. Dabei wenden wir das Thema anhand von Studien an Alpakas an.

Themen: 

Was ist das „Beste“-Alpaka?
Wie werden Herden/ Population verbessert?
Mendelsche Gesetze

  • Können diese auf Alpakas angewendet werden?
  • Und passt das Konzept noch zur modernen Tierzucht

Gene in einer Population

  • Variation
  • Allelfrequenzen
  • Einfach vererbte Merkmale
  • Polygen vererbte Merkmale

Selektion
Heritabilitäten
Faktoren, die den genetischen Fortschritt beeinflussen
Zucht/Anpaarungssysteme
Angewandte Studien/ Theorien
Diskussion

Die Kurse können auch einzeln gebucht werden!

 

mehr erfahren
Genetikkurs
Timeline "Genetikkurs" mit Madeleine Fortmann
Kosten € 220.--

Es gibt 2 fundamentale Fragen, die sich Alpakazüchter oft stellen.

Die erste lautet:

Was ist das „beste“ Alpaka? Ist das beste Alpaka das, welches die Show gewinnt, das feinste Vlies produziert, das meiste Vliesgewicht bringt, den besten Charakter hat, oder welches aus allen Merkmalen das beste Gesamtpackage präsentiert?

Und die zweite lautet:

Wie züchte ich so ein Alpaka?

Eine einfache Antwort darauf gibt es nicht. Das wäre wohl wie in einem Lottogewinn und wenn es so einfach wäre, dann wäre das Alpaka züchten lange nicht so spannend. In diesem Kurs möchte ich einfache Grundlagen, aber auch spezielle Themen der Genetik vermitteln. Dabei wenden wir das Thema anhand von Studien an Alpakas an.

Themen: 

Was ist das „Beste“-Alpaka?
Wie werden Herden/ Population verbessert?
Mendelsche Gesetze

  • Können diese auf Alpakas angewendet werden?
  • Und passt das Konzept noch zur modernen Tierzucht

Gene in einer Population

  • Variation
  • Allelfrequenzen
  • Einfach vererbte Merkmale
  • Polygen vererbte Merkmale

Selektion
Heritabilitäten
Faktoren, die den genetischen Fortschritt beeinflussen
Zucht/Anpaarungssysteme
Angewandte Studien/ Theorien
Diskussion

mehr erfahren
Faserkurs
Timeline "Faserkurs" mit Madeleine Fortmann
Kosten € 220,--
Themen: 

1. Histogramme:

  • Einführung Faserhistogramme
  • Vergleich der Messverfahren ODFA 100 und OFDA 2000
  • Weitere Messverfahren
  • Was steckt hinter den Zahlen und Statistiken der Histogramme, wie sind sie zu lesen, in welchem Zusammenhang stehen sie und welche Zuchtentscheidungen kann ich aus ihnen treffen?
  • Histogramme: Welchen Einfluss haben einzelne Werte in der Faserverarbeitung?

2. Dichte Messung:

  • Wie dicht sind meine Alpakas wirklich?
  • Feinheit per Skin Biopsie messen
  • In welchem Verhältnis stehen Primär- und Sekundärfasern
  • Welche Fasern sind wirklich absolute Grannenhaare
  • Wie hoch ist der Anteil an medulierten Fasern?
  • Sind die Fasern gut organisiert?

3. Showvlies Vorbereitung: Skirting:

  • Vorbereitungen: Schur, Equipment….
  • Welche Fasern dürfen drinbleiben und welche nicht? Wie beeinflusst dies meine Detailpunkte
  • Gewicht vs. Detailpunkte: Wie gehe ich vor?
  • Unterschiedliche Wege ein Vlies zu verpacken
mehr erfahren