Teilnahmebedingungen für Aussteller

1. Allgemeine Bestimmungen

Der Österreichische Alpaka Zuchtverband ist Veranstalter der Alpaka Expo 2018. Die nachstehenden Veranstaltungsbedingungen sind Bestandteil der vertraglichen Beziehung zwischen dem Veranstalter und dem Aussteller.

2. Besondere Bestimmungen zu den Tieren (Auftriebsvorschriften)

  1. Es dürfen nur Kameliden auf das Veranstaltungsgelände verbracht werden, für die das für die Schau vorgeschriebene, amtstierärztliche Zeugnis vollständig ausgefüllt vorliegt und alle dort geforderten Voraussetzungen erfüllt sind.
    Zusätzlich müssen Tiere mit Herkunft aus einem anderen EU-Mitgliedstaat von einem TRACES-Zeugnis begleitet sein. Die Bescheinigungen sind vor dem Entladen dem für den Auftrieb verantwortlichen Personal vorzulegen.
  2. Teilnahmeberechtigt sind Tiere welche vor dem 1. August 2017 geboren wurden.
  3. Die Tiere müssen mittels Microchip oder Ohrmarke(n) eindeutig gekennzeichnet sein.
  4. Es dürfen keine Tiere mit Krankheitserscheinungen oder seuchenverdächtige Tiere aufgetrieben werden.
  5. Die Tiere sind frühestens 7 Tage vor Auftrieb zur Veranstaltung, spätestens jedoch am Auftriebstag, mit einem Repellent zu behandeln.
  6. Fahrzeuge und Behältnisse, die zur Beförderung von Ausstellungstieren benutzt werden sowie mitgebrachte Gegenstände, müssen unmittelbar vor der Anlieferung gründlich gereinigt und desinfiziert werden.
  7. Der Auftrieb für die Alpakas findet am Donnerstag den 15. 2. 2018 von 16:00 bis 19:00 und am Freitag den 16 2. 2018 von 7:00 bis 10:00 Uhr statt.
  8. Während der Veranstaltung muss gewährleistet sein, dass jedes Tier jederzeit Zugang zu Wasser in ausreichender Menge und Qualität hat und die Tiere nicht angebunden gehalten werden.
  9. Nach Beendigung der Schau sind die zur Unterbringung und Versorgung der Tiere verwendeten Gegenstände und Gerätschaften und Räumlichkeiten – wie Stallbuchten, Einstellboxen, Futtertröge zu reinigen und zu desinfizieren, sowie der Dung und die Einstreu zu entsorgen.
  10. Alle bei den Ausstellungstieren auftretenden Krankheitserscheinungen sind unverzüglich dem zuständigen Amtstierarzt anzuzeigen.
  11. Die für den Veranstaltungsort zuständige Veterinärbehörde ist das Graz GesundheitsamtReferat für Veterinärangelegenheiten
    Telefon +43  316 872 3281
    E-Mail: veterinaerreferat@stadt.graz.at
    Mag. Alexandra Gruber

 

3. Anmeldung

Die Anmeldung zur Alpaka Expo muss schriftlich bis spätestens Freitag, 12. Jänner 2018 erfolgen.
Für den Frühbucherbonus muss die Anmeldung bis spätestens 30. November 2017 erfolgen.
Zahlungsfrist: 14 Tage! Bei Nicht-Einhaltung der Zahlungsfrist gilt der Normalpreis ohne Frühbucher Rabatt.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die eingegangenen Anmeldungen ein rechtsverbindliches Angebot des Ausstellers ist.
Der Veranstalter der Alpaka Expo ist nicht verpflichtet, das Angebot anzunehmen.  Er ist berechtigt Anmeldungen abzulehnen.  Die Annahme des Angebotes durch den Veranstalter und die Zulassung erfolgt durch Zusendung von Buchungsbestätigung und Standbestätigung.

4. Teilnahme und Zahlungsbedingungen

Der Aussteller bestätigt, dass alle auf dem Anmeldeformular getätigten Angaben der Wahrheit entsprechen. Eine Anmeldung zur Alpaka Expo 2018 ist erst nach Einlangen der vollständigen Standmiete gültig. Die vollständige Standmiete muss bis spätestens 26. Jänner 2018 auf dem auf der zugesanden Rechnung angegebenen Konto eingelangt sein. Bei Nichteinhaltung des vereinbarten Zahlungstermins ist der Veranstalter berechtigt, ohne weitere Fristsetzung von dem Vertrag zurückzutreten und über die Standfläche anderweitig zu verfügen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens bleibt vorbehalten.

Während der Messe sind folgende Kriterien einzuhalten:

  • Infomaterial darf nur gezielt an interessierte Personen verteilt werden. Aktives Flyern und wahlloses Verteilen oder Auflegen von Infomaterial ist verboten.
  • Werbung ist nur innerhalb des eigenen Messestandes erlaubt. Bei Verstößen wird ein Pönale von € 500,– zuzüglich marktüblicher Tarife je Werbefläche verrechnet.

5. Stornierung

Falls ein  Aussteller kurzfristig von einer Nutzung zurücktrittt, gelten die Regelungen zur Stornierung und der Stand kann an ein anderes Unternehmen oder eine andere Organisation vergeben werden.
Stornierungen/Kündigungen durch den Aussteller per Mail können nicht akzeptiert werden. Stornierungen/Kündigungen durch den Aussteller sind ausschließlich per Post zu senden an:

Österreichischer Alpaka Zuchtverband
Wörschachwald 30a
8982 Stainach-Pürgg

Im Fall einer Stornierung ist der Aussteller verpflichtet, nachstehende Kosten zu tragen:

  • Stornierung bis 4 Wochen vor dem ersten Veranstaltungstag:
  • 50% des vereinbarten Rechnungsbetrages

Stornierung weniger als  4 Wochen vor dem ersten Veranstaltungstag:

  • 100% des vereinbarten Rechnungsbetrages

6. Rechnungslegung

Erfolgt ausschließlich elektronisch! Unsere Aussteller stimmen zu, dass Rechnungen vom Veranstalter elektronisch versendet werden.

7. Größe der Tierboxen, Nebenkosten

Die Größe der Tierboxen beträgt 9m².  Eine Standard Fläche hat 3 x3 m².  Im Zuge der Anmeldung kann die gewünschte Boxengröße als Vielfaches von 3 x 3 angegeben werden. Die Preise entnehmen Sie direkt aus dem Anmeldeformular.

In der Standmiete sind Organisation, PR, Drucksorten, Homepage, Werbung und Pressearbeit für die Messe sowie Betreuung vor Ort, Betriebskosten und Endreinigung der Veranstaltungsräume enthalten.
Der Veranstalter sorgt für die Reinigung des Geländes und der Gänge in den Ausstellerräumen. Die Reinigung der Standfläche der Ausstellerstände obliegt den Ausstellern. Wird der Stand nicht besenrein hinterlassen, werden die Kosten für die Reinigung dem Aussteller nachverrechnet.
Die zugewiesenen Standplätze dürfen in Format oder Fläche nicht eigenmächtig und ohne Absprache verändert werden, anderenfalls wird dies in Rechnung gestellt.

8. Standzuteilung

Die Standplatzvergabe erfolgt durch den Veranstalter. Das Eingangsdatum der Anmeldung ist nicht maßgebend. Die Standplatzvergabe erfolgt in Bezugnahme auf die örtlichen Gegebenheiten. Dem Aussteller wird die Möglichkeit geboten, an der optischen Gestaltung der Ausstellungsfläche (Box) mitzuwirken. Es können Beschriftungen und Transparente an der Box angebracht werden.

9. Gemeinschaftsstand

Der Aussteller darf die ihm überlassene Standfläche ohne vorherige Zustimmung der Veranstalter nicht verlegen, tauschen, teilen oder in sonstiger Weise Dritten ganz oder teilweise zugängig machen. Für die Hinzunahme eines anderen Unternehmens mit eigenem Ausstellungsgut ist die Zustimmung durch die Veranstalter notwendig.

10. Standhaltung

Der Stand muss während der gesamten Öffnungszeiten mit Personal besetzt sein.

11. Abstellen von Fahrzeugen und Gütern

Ware, Materialien und Messemobiliar dürfen nicht ohne schriftliche Erlaubnis am Messegelände abgelagert werden. Bei Missachtung werden allfällige Lager- und Transportgebühren verrechnet.

12. Höhere Gewalt und ähnliche Ereignisse

Sollte der Standmietvertrag aufgrund höherer Gewalt oder aus sonstigen Gründen, die die Veranstalter nicht zu vertreten haben, nicht erfüllt werden können, sind die Veranstalter berechtigt, ohne weitere Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten. Dem Standplatzbetreiber steht in diesem Fall ein Anspruch auf Rückzahlung von 50% bereits erbrachter Standmieten zu. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere auf entgangene Gewinne, sind ausgeschlossen.

13. Haftung

Der Veranstalter ist lediglich verpflichtet, nach Maßgabe der vorstehenden Bestimmungen die vereinbarten Standflächen zur Verfügung zu stellen und allfällige weiterer in diesem Vertrag ausdrücklich bezeichnete Leistungen zu erbringen.  Es treffen den Veranstalter keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Demgemäß werden sämtliche Ersatzansprüche, die nicht auf eine vorsätzliche Verletzung dieser ausdrücklich übernommenen Leistungspflichten zurückgehen, ausgeschlossen. Gleichermaßen werden Ansprüche auf Gewährleistung oder ähnliche Forderungen ausdrücklich ausgeschlossen.
Schadenersatzansprüche der Aussteller gegenüber dem  Veranstalter, unabhängig vom Rechtsgrund, sind somit ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn der Veranstalter, ihre gesetzliche VertreterIn oder Erfüllungsgehilfen/Erfüllungsgehilfin vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.
Der Austeller haftet für Schäden, die durch seine Angestellte, seine Beauftragte oder Ausstellungsgegenstände oder –einrichtungen an Personen oder Sachen verursacht werden und hält den Veranstalter diesbezüglich schad – und klaglos.

14. Sonstiges

Der Austeller erkennt mit seiner Bestätigung auf dem Anmeldeformular die Verbindlichkeit dieser Teilnahmebedingungen an und verpflichtet sich zu deren Einhaltung. Der Unterzeichnende erklärt sich handlungsbevollmächtigt.
Es kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung. Erfüllungsort ist Graz, Gerichtsstand Liezen.
Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch beide Vertragsparteien. Dies gilt auch für die Abänderung dieser Vereinbarung. Mündliche Vereinbarungen sind unwirksam.

Österreichischer Alpaka Zuchtverband
Wörschachwald 30a
8982 Stainach-Pürgg